Schlagwort-Archive: Smartphone

Kostenkontrolle für das mobile Internet

wpid-466623_web_R_by_Günter-Havlena_pixelio.de_.jpg

Heutige Smartphones, Handys und WLAN-Sticks erlauben ein schnelles Surfen rund um die Uhr. Um beim mobilen Surfen am Ende des Monats keine bösen Überraschungen zu erleben, ist es ratsam sich über die monatlichen Kosten klar im Bilde zu sein. Viele Handyverträge enthalten heutzutage eine Flatrate für das Internet. Bevor man jedoch einen Handy-oder Internetvertrag abschließt, sollte man über das eigene Surfverhalten Bescheid wissen. Denn beispielsweise mit dem USB-Stick ins Internet gehen, kann je nach Anbieter ganz unterschiedliche Kosten verursachen. Deshalb gilt: Wer mobil surfen möchte, sollte vergleichen. Tarife für USB-Sticks und Smartphones gibt es heute in zahlreichen Varianten. Sie unterscheiden sich meist in der Übertragungsgeschwindigkeit und dem Datenvolumen. Mit den meisten WLAN-Sticks lässt es sich zu einem monatlichen Grundpreis bequem per UMTS oder HDSPA surfen. Beide Arten haben eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit, welches ein schnelles und mobiles Surfen ermöglicht. Jedoch ist diese Geschwindigkeit auf ein bestimmtes Datenvolumen begrenzt. Überschreitet der Nutzer dieses Volumen, so verringert sich die Geschwindigkeit automatisch. Wer oft und lange mobil surfen möchte, sollte einen Tarif nehmen ohne Datenvolumenbeschränkung. Dieser ist zwar in der Grundgebühr etwas teurer, jedoch erlaubt er unbegrenztes Surfen bei voller Kostenkontrolle.
Trotz mobiler Surf-Flatrate ist es immer vom Vorteil, die Kosten stets im Blick zu haben. Denn gerade das Surfen im Ausland kann ganz schnell die monatlichen Kosten in die Höhe treiben. Alle Netzbetreiber bieten inzwischen für Vertragskunden einen Service zur Kostenkontrolle an. Wer ein Smartphone besitzt, kann über eine App seinen aktuellen Kostenstand abrufen. Für die App als auch die Abfrage fallen keine Gebühren an. Wer öfters im Ausland ist, sollte auf zusätzliche Tarifoptionen zurückgreifen, die das Surfen auch international günstiger macht. Bild : © Günter Havlena / pixelio.de

Kategorie(n): Handy-Tipps Tags: , , , ,

Das neue Blackberry Q10

wpid-blackberry-q10-amazon.de_.jpg

Mit der neusten Version des Betriebssystems OS 10.1 ist das Blackberry Q10 ein großartiges Smartphone für alle, die eine hervorragende Tastatur benötigen. Das Gerät glänzt außerdem mit einer guten Performance und einer langen Akkulaufzeit.

Kategorie(n): Handy-Tipps Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Edel & Teuer: Handys der Extraklasse

edel-und-teuer-handys-der-extraklasse.jpg

Mit dem iPhone 4S und dem Samsung Galaxy S3 stehen sich momentan zwei absolute Spitzenhandys gegenüber. Während das Galaxy S3 erst seit wenigen Wochen erhältlich ist und die neue Referenz für Android Smartphones darstellt, ist das iPhone 4S schon seit einigen Monaten erhältlich.
Beide Smartphones können mit einer hervorragenden Bedienbarkeit und tollen Displays von sich reden Machen. Beim iPhone 4S sieht man dank fortschrittlichem Retina Display noch nicht einmal mehr die einzelnen Pixel auf dem Screen. Dafür ist das Display des Galaxy S3 mit seinen 4,8 Zoll deutlich größer als das des iPhone 4S, welches gerade einmal 3,5 Zoll misst. Beide Handys verfügen über eine Vielzahl von Apps, die sich über den jeweils integrierten App Store herunterladen lassen. In Sachen Auswahl halt Apple hierbei nach wie vor die Nase vorne, doch auch für das Galaxy S3 stehen zahlreiche Zusatzprogramme zur Verfügung – egal ob es nun eine Finanzverwaltungs App, ein Rennspiel oder eine Navigationsapp sein soll.
Beide Telefone gehören momentan zur absoluten Spitzengruppe in Sachen Smartphones und setzen neue Maßstäbe in Sachen Ausstattung und Leistungsfähigkeit. Dies schlägt sich natürlich auch im Preis wieder: Wirkliche Schnäppchen sind weder das Iphone 4S noch das Galaxy S3. Derart teure Handys haben natürlich ihren Preis, sind aber bei Bedarf relativ leicht über Konsum- oder Sofortkredite zu finanzieren. Für mehr Informationen einfach hier klicken. Empfehlenswert sind letztlich beide Geräte: Das Galaxy S3 kann vor allem mit dem großen Display und der hervorragenden Ausstattung punkten, während beim iPhone 4S Apple typisch vor allem das hervorragende Design und das unkompliziert zu bedienende Betriebssystem iOS im Mittelpunkt stehen.

Image: © — Kigoo Images / pixelio.de

Kategorie(n): Modelle Tags: , , ,

Das funktionelle Model: Das Sagem myX7

Das Mobiltelefon Sagem myX7 ist ein funktionelles Mobiltelefon im Candybar-Format. Dieses Mobiltelefon wiegt bei einer Höhe von 11 Zentimetern, einer Breite von 4,6 Zentimetern und einer Tiefe von 2,2 Zentimetern gerade mal 106 Gramm. Dieses Tri-Band Mobiltelefon kann in den Standard-Mobilfunknetzen GSM 1800, GSM 1900 und GSM 900 genutzt werden. Das Sagem myX7 Mobiltelefon ist durch das große TFT-Display mit 65.536 Farben leicht zu bedienen. Die Auflösung des TFT-Displays liegt bei 128 mal 160 Pixel. Zudem wird die Menüführung durch die vergleichsweise großen Tasten und durch die Vier-Wege-Taste erleichtert. Durch den Li-Ionen Akku mit einer ausreichenden Kapazität ist mit diesem Mobiltelefon eine Gesprächszeit von bis zu 280 Minuten und eine Standby-Zeit von bis zu 310 Stunden möglichen.

Kategorie(n): Modelle Tags: , , ,